DB saniert ICE-Strecke Kassel <> Göttingen vom 24.04. – 16.07.2021

Vom 24. April bis 16. Juli 2021 saniert die Deutsche Bahn die Schnellfahrstrecke zwischen Kassel und Göttingen. Die damit verbundene Umleitung des Fernverkehrs über Eichenberg hat umfangreiche Auswirkungen für den Zugverkehr im gesamten NVV-Gebiet.

Alle RegionalExpress-Züge zwischen Halle, Erfurt und Kassel sowie zwischen Düsseldorf, Hagen und Kassel fahren zum Kasseler Hauptbahnhof statt nach Kassel Wilhelmshöhe, ebenso die RegionalBahnen von und nach Korbach.

Auch auf den anderen RE-, RB- und auch den RegioTram-Linien nach Kassel kommt es zu geänderten Abfahrtzeiten, meist im Bereich bis 5 Minuten, teilweise jedoch auch bis zu 20 Minuten. Eine RegioTram im morgendlichen Schülerverkehr von Hümme nach Kassel muss ausfallen, dafür fährt die vorausfahrende RT mit mehr Sitzplätzen.

Im Detail sind folgende Linien betroffen:

 

Linien RE2, RE9, RE11, RE17 und RB4

  • enden/beginnen Kassel Hauptbahnhof (statt Kassel-Wilhelmshöhe)
  • Bus- und Bahnanschlüsse Kassel Hauptbahnhof <> Kassel-Wilhelmshöhe (nach/vor der jeweiligen Fahrt dargestellt)
  • geänderte Fahrzeiten

Linien RE5, RE30, RE39, RE98, RB5, RB38, RB39, RB83, RB87 sowie RT1, RT4, RT5

  • geänderte Fahrzeiten

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Sonderinformation.

Ihre cantus Verkehrsgesellschaft mbH